Freitag-Frauen-Apéro am Freitag, 25. Mai 2018 um 19.30 Uhr mit Prof. Dr. Ruth Gattiker

 

Mut, Wille und Ausdauer als Lebensmotto

Ruth Gattiker, eine der ersten Professorinnen für Medizin an der Universität Zürich und eine Koryphäe in herzchirurgischer Anästhesie, wurde 1923 in eine Mittelstandsfamilie in Zürich geboren. Die damalige Rolle der Frau war klar definiert, ent-sprach aber nicht den Vorstellungen dieser eigenwilligen Persönlichkeit. Ruth Gattiker träumte von Unabhängigkeit und Karriere; anstatt Familie wollte sie studieren und Chirurgin werden. Gegen den Willen des Vaters erlangte sie über Umwege die Matura und schloss später das Medizinstudium ab.

In einer männerdominierten Berufswelt konnte sie sich dank ihrer Intelligenz und ihrem unbeugsamen Willen durchsetzen und sich Ansehen verschaffen. Über die Chirurgie gelangte sie zu ihrer erfolgreichen Karriere, in der damals noch jungen Wissenschaft der Anästhesie, mit Subspezialität Herzanästhesie.

Auch Denise Schmid, Historikerin und Publizistin, verfolgte ihr Ziel, eine Biographie über Ruth Gattiker zu verfassen, hartnäckig. Sorgfältig und feinfühlig beschreibt sie deren beruflichen und privaten Werdegang bis in die heutige Zeit, wo die fast 95-Jährige immer noch ein aktives und selbständiges Leben führt. Zusammen mit Einblicken in die Medizingeschichte ist ihr ein aufschlussreiches Buch über Ruth Gattiker und den damaligen Zeitgeist gelungen.

Am Freitag, 25. Mai 2018 haben Sie Gelegenheit in einem Podiumsgespräch mit Lesung die Pionierin der Herzanästhesie Ruth Gattiker zusammen mit der Autorin Denise Schmid persönlich kennen zu lernen.

Wir freuen uns auf Sie, am Freitag, 25. Mai 2018, um 19.30 Uhr im reformierten Kirchgemeindehaus

Unkostenbeitrag pro Frau: CHF 15.--

Wir bitten um eine Anmeldung bis zum 18. Mai 2018 mit untenstehenden Talon:


Anmeldung für Freitag Frauen Apéro vom 25. Mai

* Pflichtfelder

 

Öffnungszeiten Sekretariat:
Montag 09.00 - 12.00
bis Freitag 14.00 - 17.00