Adventskonzert - Messiah von Georg Friedrich Händel

3 Fragen von Klaus Laesecke an Christer Løvold

 

Über das Oratorium 'Messiah' von G.F.Händel

 

1    Die Kantorei Kilchberg führt zum ersten Mal ein grosses Werk von G.F.Händel - den Messiah auf  –  Warum?

 

Der 'Messiah' (wir werden das Werk auf Englisch singen) ist eine Komposition, die ich schon lange zur Aufführung bringen wollte. Die Kantorei Kilchberg hat in den letzten Jahren einige der grössten Werke der Kirchenmusik bravourös gemeistert. Der Chor hat  sich dadurch erwiesen als ein optimaler Klangkörper für eine wundervolle Darbietung dieses wohl mit am häufigsten aufgeführten Kirchenmusikwerkes.

 

2    Was ist das Spezielle an dieser Komposition und dem Konzert im Dezember ?

 

Händel hat im Sommer 1741 dieses monumentale, über 2 ½ stündige Werk in sehr kurzer Zeit geschrieben. Das Oratorium gehört mit vielen grossen 'Hits' der Kirchenmusik, von Arien wie Rejoice greatly und I know that my Redeemer liveth bis zu den Chören For unto us a Child is born und das berühmte Hallelujah! bis heute zu den populärsten Beispielen geistlicher Musik des Christentums. Es umfasst in drei Teilen die Heilsgeschichte, das Leben Jesu, seine Geburt, seinen Tod am Kreuz und sein erhofftes zweites Kommen. Obwohl das Leben im Neuen Testament geschildert wird, greift der Oratorientext überwiegend auf das Alte Testament zurück. Somit wird der Christus des Neuen Testaments durch die Prophezeiungen des Alten Testaments als Messias identifiziert.

 

Speziell an dem Konzert im Dezember wird für mich natürlich auch sein, dass es mein letztes Konzert in der reformierten Kirche Kilchberg sein wird. Nachdem ich seit 2003 über hundert Konzerte leiten durfte, wird es sicher ein emotionaler Abschluss und Höhepunkt sein, mit der Aufführung eines der grossartigsten kirchenmusikalischen Werke der Geschichte.

 

3    Wie ordnen sich diese zwei Aufführungen im Dezember ein in deine langjährige Arbeit mit der Kantorei in Kilchberg?

 

Für mich scheint es eine logische Entscheidung zu sein, nach fünf Jahren und 12 grossen, abwechslungsreichen Konzertproduktionen mit Werken von den absoluten Heavyweights der Musikgeschichte (Mendelssohn, Schubert, Vivaldi, J.S. Bach, Mozart, Fauré, Britten, Haydn und Duruflé - darunter auch das wohl anspruchsvollste Chorwerk der Kirchenmusik, die h-Moll-Messe von J. S. Bach) endlich das vielleicht populärste Oratorium der Musikgeschichte, den Messiah von G.F.Händel aufzuführen.

Wir freuen uns alle auf unser aufmerksames und treues Konzertpublikum in der Kirche auf dem Berg.

 

Öffnungszeiten Sekretariat:

Montag - Freitag

Vormittag

09.00 - 12.00

Nachmittag

14.00 - 17.00

Am Mittwoch-Nachmittag bleibt das Sekretariat geschlossen.

 
 
Offene Stellen: